Berliner TT-Bahnen - Epochen

Epoche l 1835-1920

Länderbahn-Epoche
Epochen des Eisenbahnbaus von den Anfängen bis zur Vollendung eines
zusammenhängenden Streckennetzes.
Entstehung großer Staatsbahnnetze sowie zahlreicher Privatbahnen
mit
überwiegend regionaler Bedeutung.
Entwicklung der Dampflokomotive bis zum Abschluss ihrer Grundform.
Farbiges
Erscheinungsbild von Lokomotiven und Wagen.

Periode a 1835-1875
Entstehung erster Territorialeisenbahnen mit Privat- oder Staatsbahncharakter.
Weiterentwicklung des Streckenbaus bis zur Vollendung eines
zusammenhängenden Grundnetzes.
Entwicklung verschiedener Grundformen der Dampflok.

Periode b 1875-1895
Entstehung von neun großen Staatsbahnnetzen in Preußen, Bayern, Sachsen,
Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg, Oldenburg und Elsass-Lothringen.
Ergänzung des Streckennetzes.
Erste Nebenbahnen (Sekundärbahnen) sowie
Klein- und Lokalbahnen
(Tertiärbahnen).
Erste Schmalspurbahnen.
Entwicklung der Dampflok mit Verbundwirkung und der Tenderlok.
Erste preußische Normalien im Fahrzeugbau.
Anwendung der vier Klassenfarben (gelb, grün, braun, grau) in Preußen.
Einführung der durchgehenden Druckluftbremse für Personenzüge.

Periode c 1895-1910
Abschluss des Netzausbaus.
Neuorganisierung der Staatsbahnen.
Gemeinsame Verwaltung der Preußisch-Hessischen Staatsbahnen.
Weitergehende Vereinheitlichung im Eisenbahnwesen durch Bau-
und
Betriebsordnungen, Signalordnungen, Fahrdienstvorschriften,
Technische Einheit (TE).
Entwicklung der Heißdampflok.
Erste Triebwagen mit Vergasermotor und
Speichertriebwagen.
Einsatz vierachsiger Schnellzugwagen.

Periode d 1910-1920
Stagnation in der Entwicklung durch den 1. Weltkrieg.
Schwarzanstrich von Lokomotivaufbauten in Preußen.
Große Schnellzug-
Lokomotiven erscheinen.
Erster elektrischer Betrieb.
Gründung der MITROPA.
Personenwagen einheitlich olivgrün.
Entwicklung von Güterwagen der Verbandsbauart.
Freizügiger Güterwagentausch (Deutscher Staatsbahnwagenverband).
Einführung der durchgehenden Druckluftbremse für Güterzüge.

© by MOROP - Nachdruck auch auszugsweise erlaubt.

Hebebühne