Berliner TT-Bahnen - Modelle

Dampf Lokomotiven

auch " Stars der Schienen " genannt, sind wegen ihrer Faszination und Romantik das Wahrzeichen der Eisenbahn schlechthin. Je nach Art, wie sie ihre Vorräte mit sich führten, wurden sie in Schlepptender - und Tenderlokomotiven unterteilt. Die meist größeren Schlepptenderloks zogen auf Hauptstrecken Personen - oder Güterzüge im Fernverkehr, die Tenderlokomotiven taten ihren Dienst bei Klein - und Lokalbahnen sowie im Rangiereinsatz.

Diesel Lokomotiven

seit 1912 die erste Diesellokomotive die Berliner BORSIG-Werke verlassen hat und an die Königlich Preußische Eisenbahnverwaltung ausgeliefert wurde, ist sie nicht mehr von der Schiene weg zu denken. Ihr eigentlicher Siegeszug begann aber erst in den fünfziger Jahren, seitdem versehen Dieselloks bei den Bahnen aller Kontinente und in vielfältiger Ausführung ihre Dienste auf allen Eisenbahnstrecken im Rangier- und Streckendienst.

Elektro Lokomotiven

moderne Triebfahrzeuge unter Fahrdrähten, das sind die Elektrolokomotiven. Im Jahr 1911 wurde die erste Schnellzuglok in Dienst gestellt und seit den dreißiger Jahren verkehren große Elektrolokomotiven auf allen europäischen Hauptstrecken. Die abgasfreie umweltfreundliche Antriebsart, die effektivere Energieausnutzung und die höheren Geschwindigkeiten im Zugbetrieb, machten sie mehr als wettbewerbsfähig.

Güterwagen

Schon bei der ersten Eisenbahnfahrt 1835 von Nürnberg nach Fürth war ein "Güterwagen" dabei, auf einem Wagen wurde ein Fass Bier transportiert.....

Kesselwagen

Kesselwagen (KWG) sind Güterwagen mit einem oder mehreren geschlossenen Behältern zum Transport von Flüssigkeiten und Gasen. Das Befüllen und die Entleerung erfolgte meist von Oben und / oder Unten. Eine spezielle Form dieser Güterwagen war z.B. der (Säure-) Topfwagen. Die KWG waren in der Regel Eigentum des Verladers bzw. Wagenvermieters und nicht des Eisenbahnunternehmens.

Kühlwagen

Kühlwagen sind Gedeckte Güterwagen mit Wärmedämmung, Der Laderaum wird durch die Seitenwände und das Dach als abgeschlossenen Kasten gebildet. Bei Wärmeschutzwagen wird die gewünschte Temperatur durch Isolation der Wände erreicht und bei Maschinenkühlwagen sind Kühlaggregate im Einsatz

Gepäckwagen

Personenzug- und Güterzuggepäckwagen im Lokalverkehr zweiachsig, auf längeren Strecken dreiachsige Wagen im Einsatz. Alle Gepäckwagen hatten ein Dienstabteil mit erhöhter Zugführerkanzel, einseitig eine Übergangsbühne und zusätzlich über die gesamte Wagenlänge reichende Laufbretter.

Personenwagen

Die ersten Reisezugwagen zeigten noch unmittelbar in Aussehen und schlechtem Komfort, daß sie aus den alten Pferdekutschen abgeleitet worden waren. Erst ab der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden eisenbahnspezifische Wagenkonstruktionen gebaut, die sich aber in den einzelnen Bahnverwaltungen unterschiedlich entwickelten.

Hinweis: Die Artikelnummern der Wagen mit Plasteradsätzen beginnen mit einer „0“, die der Wagen mit Metallradsätzen mit einer "1". Die Umstellung aller Wagen auf Metallradsätze ist in Vorbereitung. ( Katalog 1990 / 91 Seite 1 )

Hebebühne
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen